logo

home projekte links unterlagen status impressum

Programmierung Basiskurs

 
 

 

 

 

 

next

 

Softwarepraktikum Prozedurale Programmierung mit LEGO Mindstorms

 

model 2

bearbeitet von:
Tobias Kluge, Lehramtsstudent der Informatik, im Wintersemester 2006/2007

Aufgabenstellung

Lego Mindstorms findet bereits seit einiger Zeit breite Anwendung im Informatikunterricht der Mittel- und Oberstufe. Konzepte, die auf systematische Weise Programmiertechniken und die Grundlagen der (prozeduralen) Programmierung vermitteln sind allerdings Mangelware.
Ziel dieses Praktikums war es, eine Unterrichtseinheit zu entwickleln, in deren Rahmen die prozedurale Programmierung in der Mittelstufe mittels Lego Mindstorms eingeführt und erklärt wird. Neben geeigneten Aufgaben und deren Umsetzung in ein Programm war auch der Entwurf einer vollständigen Arbeitsanleitung inklusive Aufbauhilfen, Folien und Kopiervorlagen Thema des Projekts.

Resultat

Ergebnis des Praktikums ist ein Unterrichtskonzept für die Mittelstufe. Es wendet sich an Lehrer und Betreuer, die 13-16 jährigen die prozedurale Programmierung auf spielerische Weise näherbringen wollen. Das Projekt erstreckt sich über 8 Doppelstunden und beinhaltet die Einführung in grundlegende Programmierstrukturen (typischer Programmaufbau und Syntax, Variablen, Schleifen, Aufteilung in Haupt- und Unterprogramme ), wie sie zum Beispiel in leicht veränderter Form in C++ zum Einsatz kommen.
Im Wechsel zwischen Übungen mit dem LEGO-Mindstorms Roboter und Erklärungen der Programmiersprache wird auf scheinbar spielerische Weise der Grundstein für eine prozdurale Programmierung auf Basis der Sprache NQC gelegt.
Für den Kursleiter wurde eine Kursübersicht mit detaillierter Erklärung der einzelnen Stunden, der zu verwendenden Methoden und Mittel, sowie Folien entworfen. Abgerundet wird das Konzept durch Aufbauanleitungen für die jeweiligen Roboter und die fertigen Programme inklusive Erläuterungen.
Zur Auswertung der Schülerresonanz auf das Projekt ist als Zusatz ein Feedbackbogen beigefügt. Außerdem werden Hinweise zur Anpassung des Kurses für ältere Schüler angeboten.

Kontakt:

Bei Interesse an diesem Unterrichtskonzept wenden sie sich bitte an: Michael.Winckler@iwr.uni-heidelberg.de. Dort ist auf Anfrage ebenfalls die vollständige Kursanleitung erhältlich.

 

 
       
© 2005 by M.Winckler • Michael.Winckler@iwr.uni-heidelberg.de